Thunderbird and Links

Wie bringe ich Thunderbird bei Links in meinem Standardbrowser zu öffnen, wenn er sich kontinuierlich weigert?
Zuerst war die Umstellen von Rekonq auf Firefox, was relativ einfach, schnell und gut funktioniert hat mit Hilfe der Anleitung auf:

http://wiki.ubuntuusers.de/Thunderbird/Konfiguration

Irgendwie hat mich der treue Freund Firefox aber zunehmend genervt, weil nach durch die dauernden Updates plötzlich kein Zugriff mehr auf bestimmte MIME Dateitypen möglich war durch einfachen Klick darauf im Browser. Nein man musste diese erst abspeichern und dann umständlich aufrufen usw.

Gut wenn der Firefox nicht will, dann nutzen wir doch den schönen Chromium, der soll ja auch um einiges schneller sein und auch vom Handling ganz schön. Kann man gleich seinen Google Account einbinden und Android Smartphone nutzt man auch.

Gesagt getan und siehe da: Gleiches Problem wie vormals mit Rekonq beim Klick auf Links im Thunderbird. Nur das diesmal beständig Firefox aufgerufen wurde… Die Anleitung oben war dann eher nicht so hilfreich, da trotz aller Anpassungen auf Chromium trotzdem immer der Firefox gestartet wurde.

Nach langer manueller Editiererei von diversen Config Files und Systemeinstellungen hat es am Ende aber doch so funktioniert wie ich wollte und Chromium gefällt mir mittlerweile auch besser als Firefox.

Joomla

Sooooooo…. das neuste Projekt ist ein Joomla für die Jusos aufzusetzen. Dankdirekt in lokalisierter Form installiert (für die des Englischen nicht so mächtigen unter uns). Jetzt kommt der Spaß ein Konzept auszuarbeiten, Benutzer anzulegen, Template anzupassen (vielleicht gibts auch schon was vorgefertigtes) und so weiter. Das wird ein Spaß! 😉

how to check release?

So da ich mich manchmal schon gefragt habe, welches Release ich gerade aktuell installiert habe hier mal wie man die Version anzeigen lassen kann ohne großartig rumzusuchen:

Zum einen gehts mit:

cat /etc/issue

oder die meiner Meinung nach besser strukturierte Ansicht:

lsb_release -a

mit Hilfe von:

lsb_release -h

kann man sich die Möglichen Parameter anzeigen lassen.
Für eine sehr detaillierte Ansicht der Hardware empfiehlt sich:

sudo lshw

Kubuntu Release Update 12.04 Precise Pangolin

Gestern daheim auf v12.04 aktualisiert und erst einmal etwas geflucht. Da ich auf meinem Lappy die Nvidia Treiber nutze, war mein Desktop nach dem Upgrade etwas Größer als der Monitor anzeigen konnte trotz der korrekten Auflösung von 1280×768. Ich also erstmal sudo nvidia-xconfig, x neugestartet und siehe da mein Desktop passte wieder auf den Monitor.
Der neue Hintergrund “Ariya” sieht ziemlich öde aus im Gegensatz zu “Horos” vorher und der Bootscreen in diesem öden grau ist auch weniger ansprechend. Die farbliche Ansicht der Taskleiste ist auch diesem 50er Jahre grau angeglichen. Ok aber optischer Schnickschnack ist erstmal zweitrangig.

Heute auf der Arbeit dann auch gleich auf das neue Kubuntu Release Precise Pangolin aktualisiert.

mtp – i don’t get it working

Nach einer schier endlosen Odyssee bin ich jetzt an dem Punkt angelangt, wo ich froh bin daheim noch einen Win7 Rechner stehn zu haben.

Also PTP funktioniert einwandfrei mit meinem Kubuntu. Da kann ich auf das Nexus zugreifen und mir Dateien runterladen. Wohlgemerkt runterladen…
Jetzt hab ich so bissel im Internet gelesen und angeblich soll das auch mit MTP funktionieren und da kann man dann auch Dateien aufs Phone raufladen…
Pustekuchen! Ich hab alles ausprobiert, was ich gefunden habe, und nix hat funktioniert.

…to be continued.

firefox, kubuntu & associated file extensions

Nach einer schier endlosen Odyssee auf der Suche nach des Rätsels Lösung hab ich endlich gefunden, wonach ich gesucht hab. Das Problem bestand darin, dass ich im Firefox beim Dialog “Öffnen mit…” kein Standardprogramm angezeigt bekam, obwohl es nachdem die Datei auf Platte abgespeichert wurde funktioniert hat.
Woran genau es jetzt liegt hab ich vergessen aber es hat was mit Firefox in Verbindung mit KDE zu tun also brauch man folgendes Package:

firefox-kde-support

und siehe da, nach dem Neustart von Firefox kann ich z. B. Bildanhänge direkt im Browser öffnen ohne diese vorher jedes mal abzuspeichern und dann im Dolphin aufzurufen.

Edit
Keine Ahnung wieso aber das Package hab ich nur auf dem Rechner auf der Arbeit installieren müssen, denn auf meinem Lappy wars schon drauf, obwohl die Installation älter war oder gerade deswegen?!

let’s talk about cron

Was ist überhaupt cron?
Link zu Wikipedia zum selbst nachlesen. Kurz umschrieben würde ich sagen ein automatisch ausgeführter zeitgesteuerter Ablauf von Ereignissen.

Hier gibts die Beschreibung von O’Reilly wie ein Cronjob erstellt wird und welche Parameter zur Verfügung stehen um zum Beispiel Shellscripte zeitgesteuert auszuführen.

Wozu braucht man ihn?
Na zum Beispiel für sowas:
1.) 0 22 * * * /path/makebackup.sh
Was steht da drin?
Meistens etwas in der Art:
2.) mysqldump --host=hostname --user=username --pass=password dbname | gzip > /path/wpbackup_`date "+%Y_%m_%d__%H%M"`.gz
3.) find /path/ -type f -mtime +7 -name \*.gz -exec rm {} \;
Was tut das?
Also bei 1.) wird jeden Tag um 22:00 Uhr die Datei makebackup.sh ausgeführt.
Bei 2.) wird ein Abbild der mySQL Datenbank erstellt, per Pipe an gzip übergeben und in den angegebenen Pfad in die Datei wpbackup_aktuellesDatumplusUhrzeit.gz gepackt.
Punkt 3.) sucht per find nach allen Dateien im angegebenen Pfad, die auf .gz enden und löscht alle die älter sind als 7 Tage, wodurch ein Überlauf der Backups verhindert wird.

SSH & x11vnc

Man ist ja doch etwas “faul” und möchte eventuell seinen Rechner remote bedienen sofern er nicht in Reichweite ist…
Erster Gedanke: mach ich mit VNC…
Tja aber die Sicherheit ist auch gefragt also nutzen wir SSH.
Erstmal SSH Paket installieren und Server zum laufen bringen.
Hier noch eine man Page zum Thema authorized_keys was aber nur für einen “echten” Server wichtig ist und ich möchte ja auf einen Client im LAN zugreifen von meinem Windows 7 PC.
Hier die passende Anleitung wie man x11vnc auf Kubuntu verwenden kann.

In Verbindung mit einem Windows Rechner und Putty sieht das ganze so aus (Bsp. ist aus dem obigen Link kopiert):

Logging in from a Windows PC

Simon wants to connect to his Ubuntu PC from his work computer, running Windows. He has installed PuTTY and TightVNC Viewer on his work computer.

Before his first connection, he sets up PuTTY:

  • From his home computer, he visits www.whatismyip.com, and finds that his computer’s IP address is 1.2.3.4
  • From his work computer, he runs PuTTY.
  • In the PuTTY configuration window, he goes to Connection > SSH > Tunnels
  • In the Tunnels section of PuTTY, he types 5902 for Source port, localhost:5900 for Destination, then clicks Add
  • He goes back to the Session section of the PuTTY configuration window
  • He types simon@1.2.3.4 for Host Name (or IP address), and clicks SSH
  • He types Home for Saved Sessions and clicks Save

Then each time he connects to his home PC, he does this:

  • From his work computer, he runs PuTTY
  • From PuTTY, he clicks the Home saved session, then clicks Open
  • In the PuTTY window, he types his password and presses Return
  • In the PuTTY window, he types x11vnc -safer -localhost -nopw -once -display :0 and presses Return
  • From his work computer, he runs TightVNC Viewer
  • In TightVNC Viewer, he types localhost::5902 for VNC server and presses Connect.